Tizian und die Renaissance in Venedig Tagesfahrt nach Frankfurt

zurück



Dieser Kurs wird durchgeführt von der vhs Werra-Meissner.



Dieser Kurs ist buchbar!

Samstag, 06. April 2019 07:46–19:34 Uhr

vhs vhs Werra-Meissner
Kursnummer 191-82E010
Dozentin Dr. Marion Feld
Datum Samstag, 06.04.2019 07:46–19:34 Uhr

Pausen nach Absprache

Gebühr 49,50 EUR nicht ermäßigbar!
Ort

ESW, Treffpunkt Stadtbahnhof

Kurs weiterempfehlen


Im Frühjahr 2019 widmet sich das Städel Museum einem der folgenreichsten Kapitel der europäischen Kunstgeschichte: der venezianischen Malerei der Renaissance. Im Zentrum der Ausstellung steht Tizian (um 1488/90-1576), der mit rein malerischen Mitteln und der illusionistischen Wirkung von Licht und Farbe eine eigenständige Spielart der Renaissancemalerei entwickelte und mit ihr für Furore sorgte. Darüber hinaus werden Werke von Giovanni Bellini, Jacopo Palma il Vecchio, Sebastiano del Piombo, Lorenzo Lotto, Jacopo Tintoretto und Paolo Veronese gezeigt. Die Ausstellung gewährt einen umfassenden Einblick in die künstlerische und thematische Bandbreite der venezianischen Renaissance-Malerei und verdeutlicht, warum sie bei den Zeitgenossen so geschätzt und auch zu späteren Zeiten immer wieder vorbildhaft war. Leistungen: Fahrt mit der Bahn, Führung, Eintritt, Reisebegleitung. Zustiegsmöglichkeiten entlang der Reiseroute. Abfahrt ESW, Stadtbahnhof, 7:46 Uhr (Rückkehr 19:34 Uhr).

!!! bitte Hinweis auf Vortrag in FB 2

Dr. Marion Feld Dozentin

Kunsthistorikerin

nach oben
© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG